Was Unternehmen aus dem Ashley Madison-Hack lernen : sollten


Die Dating-Website Ashley Madison Borken

In den USA sei diese Vorgehensweise im Jahrund international eingestellt worden, teilte der kanadische Betreiber Avid Life Media mit. Die Vorwürfe gab es bereits seit einem Jahr. Der Vorgänger Noel Biderman war im August zurückgetreten — zum einen wegen der Betrugsvorwürfe. Zum anderen aber wegen eines Hacker-Angriffs, der Daten von Kunden offengelegt hatte. Dieses Datenleck war für die Kunden ganz besonders verheerend, da Ashley Madison sich als Portal für Seitensprünge vermarktete. Segal entschuldigte sich nun im Wall Street Journal ausdrücklich dafür. Die Bot-Software gaukelte männlichen Nutzern vor, eine Frau zu sein, die sich für sie interessiert.

Navigationsmenü

All the rage den USA sei diese Vorgehensweise Sparbetrieb Jahr eingestellt worden und international , teilte der kanadische Betreiber Avid Animation Media am Dienstag ohne nähere Zeitangaben mit. Das Unternehmen gab auch Allgemeinheit Berufung von Rob Segal zum Firmenchef bekannt. Der Vorgänger Noel Biderman battle bereits im August nach einem Hacker-Angriff, der Daten von Kunden offenlegte, und den Schummel-Vorwürfen zurückgetreten.

Die Dating-Website Ashley Madison Bügelfee

Aboalarm Hauptmenü

Was Unternehmen aus dem Ashley Madison-Hack lernen sollten September 9, Ein gravierendes Datenleck beim Seitensprungportal AshleyMadison. Die Schockwellen, Allgemeinheit durch die Cyberattacke auf die Dating-Webseite verursacht wurden, sind immer noch spürbar. Der Angriff auf das kanadische Unternehmen hat sowohl die Nutzer als außerdem die Öffentlichkeit in Angst und Schrecken versetzt. Wenn wir über die vielen emotionalen Berichte und Diskussionen hinausschauen, Allgemeinheit durch den Ashley Madison-Hack ausgelöst wurden, sollten wir einige wichtige Lehren all the rage Bezug auf die Internetsicherheit und Allgemeinheit Gefahr des Datendiebstahls ziehen. Auch Unternehmen sollten diesen Skandal nutzen, um ein paar Dinge zu lernen und accordingly zu vermeiden, dass sie Opfer des nächsten Datenlecks werden: Sicherheit hat oberste Priorität. Da heutzutage eigentlich alle Unternehmen auf die eine oder andere Weise mit Informationen Dritter arbeiten, gibt es hier keine Ausnahmen.


Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *