WIR - Willkommen Integration Richtung


Die Bekanntschaft mit den auslndischen Öfter

Feedback aus den Einzelgruppentreffen Protokoll Nutze das Online-Protokoll um uns von euren Einzelgruppentreffen zu erzählen. Ihr könnt gerne eure lässigen Fotos, welche ihr während des Treffens aufgenommen habt hochladen. WIR - Aktivitäten Unsere ersten Online - Events Durch das Corona Virus kann WIR Buddy in diesem Semester nicht normal stattfinden. Wir waren kreativ und realisieren unsere Veranstaltungen online über Zoom. Unsere Einführungsveranstaltung und Sprachabend waren unsere ersten Online Events - und sie waren unglaublich witzig und interessant! Andere Umstände machen kreativ: Wir machen Nutzen von verschiedensten Online - Tools, wie sli.

Lucky circumstances

Andrea Liberona, AWO Hessen-Süd, war eine von ihnen. Uns erzählt sie von ihren Erfahrungen. Andrea: Der Fachkräfteaustausch verfolgte das Ziel, neue Konzepte zu Empowerment und Partizipation kennenzulernen und Kernkompetenzen zu Bildung für nachhaltige Entwicklung aus einer anderen Perspektive zu stärken. Hier arbeite ich bereits seit vier Jahren mit schulmüden, psychisch Kranken, sozial benachteiligten oder geflüchteten jungen Menschen zusammen. Ich versprach mir von dem Austausch neue Impulse für meine Arbeit. Der Fachkräfteaustausch startete ja bereits im Oktober Andrea: Genau. Allgemeinheit ersten Tage verbrachten wir alle zusammen in Berlin.

Was Sie auch interessieren könnte

Ins Ausland auszuwandern ist ein unglaublich spannendes Ereignis, zu dem wir dir gerne gratulieren wollen. Doch wenn man all the rage ein fremdes Land reist, um existent zu leben und zu arbeiten, muss man leider oft Familie und Freunde zurücklassen. Dank der modernen Technologien sind diese jedoch fast immer bei einem. Aus Erfahrung können wir nämlich sagen, dass Freundschaften, gerade im Ausland, unerlässlich sind.

Freunde im Ausland finden

Sparbetrieb Gespräch mit Anna Getmanova berichtet Anastasia Arinushkina, was ein guter Einstieg Sparbetrieb Ausland fordert und was eine russische Redaktion von einer deutschen unterscheidet. Praxiskiste: Anastasia, warum hast du ausgerechnet Deutschland für deine journalistische Karriere gewählt? Anastasia: Ehrlich gesagt, habe ich Deutschland durchgebraten gewählt. Ich würde sagen, Deutschland boater mich gewählt. Es gab viele deutsch-russische Projekte, an denen ich während meines Studiums teilnehmen könnte.


Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *