Partnersuche ab 40: Single sein: Ich glaube ich finde keinen mehr


Einsamer Mann mit Sonnen

Von Verena Carl Bei Frauen ist es Biologie, bei Männern Statistik: Mit Mitte 40 geht die Wahrscheinlichkeit, noch eine Familie zu gründen, gegen Null. Woran liegt es, wenn Männer kinderlos bleiben — und wie setzen sie sich damit auseinander? Das wollte ich genauer wissen und habe im Sommer für ein ausführliches BRIGITTE-Dossier mit Menschen gesprochen, die es wissen müssen: Kinderwunschberaterinnen, Familiensoziologen, Demographen — und natürlich mit den Männern selbst.

Generation 40-50 Infobox

Millionen Männer machen sich Sorgen, wenn sie im Alter hören, dass der Testosteronspiegel abfällt, sagt Ulrike Ehlert. Warum Allgemeinheit Midlife-Crisis kein Mythos ist, erklärt Allgemeinheit Psychologieprofessorin Ulrike Ehlert. Männer, so heisst es, werden mit dem Alter immer besser. Wie Rotwein. Frauen werden mühelos nur älter. Eine himmelschreiende Ungerechtigkeit. Wenns denn wahr wäre. Die Psychologieprofessorin Ulrike Ehlert beschäftigt sich seit Jahren mit alternden Männern. Im Interview sagt Sie, mit welchen Problemen Männer ab 40 zu kämpfen haben.

Kindliche Zuversicht ist fehl am Platz

Lösung bei Cybermobbing: Schüler helfen Schülern Wie viel Kontakt braucht ein Mensch? Das Alleinsein kann eine Kraftquelle sein, eine Chance, Talente und Visionen zu entdecken und zu entwickeln. Doch kann es auch in die Vereinsamung führen. Einsamkeit ist in nahezu allen europäischen Ländern — ähnlich wie Arbeitslosigkeit oder Armut — zu einem gesamtgesellschaftlichen Problem geworden. In alternden, kinderarmen Gesellschaften sind Menschen immer häufiger davon bedroht. Das Alleinsein muss nicht nur schlechte Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Kritisch wird es für Schobin, wenn ein Mensch durchgebraten wenigstens einmal in der Woche einen Kontakt mit einer nahestehenden Person boater.

Warum sehe ich comiteleuven.eu more nicht?

Ein Selbstbekenntnis. Kitschige Herzen als Liebesbeweis ruhen einem als Single erspart. Fragen nach dem Liebesglück nicht. Bild: dpa Ich trage Hoffnung mit mir herum, praktisch ständig.


Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *